Navigation


Wie treffen wir Entscheidungen?
Nur etwa 20 % unserer Gehirn-tätigkeit sind uns bewusst, die restlichen 80 % laufen unbe-wusst ab - und so treffen wir auch unsere Entscheidungen!
Der bewusste Teil ist empfänglich für rationale Informationen, also Zahlen, Daten, Fakten und Argumente. Den unbewussten erreicht man mehr auf emotionalen Kanälen, also mit Bildern, Tönen, Gerüchen. Hier spielen z.B. auch Körpersprache, Mimik, Gestik, Tonfall usw. eine wichtige Rolle.
Deshalb sollte bei der Gestaltung von Medien folgendes beachtet werden:
Überzeugen Sie Ihre Zielgruppe nicht nur mit rationalen Argumente, sondern vor allem auch emotional !

sachlich positive Sprache verwenden
Argumente visualisieren
Bildsprache verwenden
Geschichten erzählen (Stellen Sie sich vor ...)
emotional ansprechen (nicht nur rational)
aussagekräftige Bilder verwenden
Negativ-Bilder vermeiden
emotionale Wirkung (Gefühle) der Zielgruppe berücksichtigen
(persönliche Ansprache, Farben, Stimmungen, Atmosphäre, Musik, ...)
eine Sympathiefigur einsetzen
u.a.
nach oben
Beispiele
Stellen Sie sich vor ...
oder
Stellen Sie sich vor ...
Sympathiefigur
Cover IVP-Video

copyright Blache-Medien